Abendvorträge der Pilzkundlichen Arbeitsgemeinschaft Berlin-Brandenburg e.V. 2019 21.10.2018

  •     21.01.2019 Jens Esser: Käfer und Pilze
  •     11.02.2019 Dr. Peter Sammler: Eine Kurzreise mit dem Bus durch Schottland und Nordengland
  •     18.02.2019 Nicolas A. Klöhn: Holzzersetzungsmuster einiger häufiger Pilze in Bäumen
  •     25.02.2019 Uwe Lohmeier: Biologie der Flechten
  •     04.03.2019 Babette Berndt & Nicolas A. Klöhn: Neonectria spec. als (Mit–)Verursacher von Buchenrindenschäden
  •     11.03.2019 Dr. Jochen Gartz: Psychoaktive Indolverbindungen in höheren Pilzen: Neue Arten und Perspektiven.

 

jeweils 18:00 Uhr im Sitzungssaal der Stiftung Naturschutz Berlin (4. OG), Potsdamer Str. 68, 10785 Berlin

Verkehrsanbindung: U1 Kurfürstenstraße, U2 Mendelssohn-Bartholdy-Park, Bus M48, M85 und M29

»

Naturschutz und Dankmalpflege 21.06.2018

Das  an der TU Berlin angesiedelte Projekt wurde unter dem Kurztitel "Naturschutz und Denkmalpflege in historischen Parkanlagen" von der DBU (AZ 26220) von 2008 bis 2011 gefördert. Es wurde zusätzlich durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung (Landesdenkmalamt, Oberste Naturschutzbehörde) finanziell unterstützt. Die Bearbeitung und Begleitung erfolgte durch zahlreiche Projektpartner, u.a. Nicolas A. Klöhn.

Die Ergebnisse, Beispiele und "Handbücher" für die Praxis wurden nicht gedruckt, sondern als Website veröffentlicht.

Der Leitfaden Biotopholz war nicht nur die erste umfassende Publikation dieser Art, sondern war und ist wegweisend zu Fragen des Artenschutzes i.Z.m. Baumkontrolle und Baumpflege.

Die Website des Projektes "Naturschutz und Denkmalpflege in historischen Parkanlagen" wurde nun auch mit der Website der Projektes "Gehölze in historischen Gärten im Klimawandel" wechselseitig verknüpft. Einige Ergebnisse dieses Projektes sind grundsätzlich auf Straßenbäume ebenso anwendbar, wie auf Bäume in historischen Gärten.

 

»

Kontrolle der Verkehrssicherheit von Bäumen in Berlin 11.02.2011

Zwei statt über Vierzig Seiten

In vorbildlich kurzen "Verwaltungsvorschriften über die Kontrolle der Verkehrssicherheit von Bäumen" regelt das Land Berlin seine Baumkontrolle umfassend. Zudem hat die Baumkontrolle in Berlin nach den Grundsätzen von VTA stattzufinden ("oder mit einer, von der Fachwelt und den Gerichten gleichermaßen anerkannten Methode" - neue Fassung Juli 2016)!

Weiterlesen »

Verfeinerte Baumdiagnose 28.03.2011

Seit Februar 2011 setzen wir auch den neuen IML-RESI PD 500 ein

Der neue IML-RESI PD erstellt bei einer Messung zwei Messkurven. Dies erlaubt eine signifikant verfeinerte Diagnose, auch bei frühen Holzzersetzungsphasen und Nasskernen. Damit kann dieser RESI besser"erkennen", was mit den indirekten Schallmessverfahren nur ungenau oder gar nicht gemessen werden kann.

Eine Messkurve bildet den Torsionswiderstand ab, wie bei den bisherigen Bohrwiderstandsmessverfahren. Zusätzlich wird synchron die Vorschubkurve aufgezeichnet, gewissermaßen eine "Eindringwiderstandskurve".

Weiterlesen »

Deichsanierung im Gartenreich Dessau-Wörlitz 29.04.2011

erschienen in Mai 2011 in der wwt Wasserwirtschaft Wasertechnik

Denkmalpflege im Einklang: Hochwasserschutz in Teilen des Gartenreiches Dessau-Wörlitz. Am Luisium wurde bewiesen, dass sich historisch wertvolle Anlagen gegen Hochwasser schützen lassen, ohne den Wert des Denkmals mit massiven Deichbauten zu schmälern. So konnte in interdisziplinärer Zusammenarbeit unter Berücksichtigung der Aspekte des Hochwasserschutzes und Wasserbaus, der Biomechanik, Gehölzkunde, Gartenkunst und Denkmalpflege die Deichbaumaßnahme erfolgreich realisiert werden.

in der PDF Bibliothek oder direkt

»

Von der IHK Berlin öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Bruchverhalten, Verkehrssicherheit und Vitalität von Bäumen sowie für holzzersetzende Pilze in Bäumen
• zuständig: IHK Berlin

 © 2018 baumdiagnostik.de. All rights reserved. Besucher: 199954 (Today: 12) | ^ nach oben