Baum-Seminare 2017 in Berlin 28.03.2016

Am 04. bis 07. September 2017 finden die Baum-Seminare im Jagdschloss Glienicke in Berlin statt - wie immer aktualisiert - Programmänderungen vorbehalten.

Wie in den letzten Jahren finden die Seminare im Jagdschloss Glienicke statt, dass inmitten hochinteressanter Baumbestände historischer Gartenanlagen liegt. Das verspricht für den Einführungskurs besonders interessante Exkursionen.

  1. Baumkontrollen mit VTA - Einführung in mechanische und biologische Grundlagen (2 Tage)

  2. Baumkontrolle und -beurteilung mit VTA und Artenschutz bei Stadtbäumen - Aufbauseminar für „Fortgeschrittene“ mit aktuellen oder wichtigen Themen (aufgrund von aktuellen Ereignissen werden das 2017 auch Fäulen auf der Astoberseite sein, mit neuen Beobachtungen) 

  3. Holzzersetzende Pilze bei der Baumkontrolle

Das Programm und das Anmeldeformular finden Sie HIER.

Rückfragen zur Anmeldung oder zu Organisatorischem senden Sie bitte per Email an a.kloehn

»

Kontrolle der Verkehrssicherheit von Bäumen in Berlin 11.02.2011

Zwei statt über Vierzig Seiten

In vorbildlich kurzen "Verwaltungsvorschriften über die Kontrolle der Verkehrssicherheit von Bäumen" regelt das Land Berlin seine Baumkontrolle umfassend. Zudem hat die Baumkontrolle in Berlin nach den Grundsätzen von VTA stattzufinden!

Weiterlesen »

Neue alte "Diskussionsversuche" 09.03.2013

Erfordern „E-Mail-Verlautbarungen ("Infobrief mit Angeboten“ der Dreipersonen-GbR* „dasgrün“ eine Reaktion?

Auch stetige Wiederholung m.E. kaum nachvollziebarer Interpretationen und eine Verschärfung der Wortwahl in gewissen "Infobriefen" tragen zur Versachlichung kaum bei. Auf Grundlage belastbarer Rechtsliteratur und von Urteilen in Deutschland wie internationalen Gerichten ist VTA als Stand der Technik zu betrachten. VTA ist auch Grundlage vieler Dienstvorschriften und –Anweisungen. Auf demselben Fundament basieren auch technische Regelwerke...

Weiterlesen »

Verfeinerte Baumdiagnose 28.03.2011

Seit Februar 2011 setzen wir auch den neuen IML-RESI PD 500 ein

Der neue IML-RESI PD erstellt bei einer Messung zwei Messkurven. Dies erlaubt eine signifikant verfeinerte Diagnose, auch bei frühen Holzzersetzungsphasen und Nasskernen. Damit kann dieser RESI besser"erkennen", was mit den indirekten Schallmessverfahren nur ungenau oder gar nicht gemessen werden kann.

Eine Messkurve bildet den Torsionswiderstand ab, wie bei den bisherigen Bohrwiderstandsmessverfahren. Zusätzlich wird synchron die Vorschubkurve aufgezeichnet, gewissermaßen eine "Eindringwiderstandskurve".

Weiterlesen »

Deichsanierung im Gartenreich Dessau-Wörlitz 29.04.2011

erschienen in Mai 2011 in der wwt Wasserwirtschaft Wasertechnik

Denkmalpflege im Einklang: Hochwasserschutz in Teilen des Gartenreiches Dessau-Wörlitz. Am Luisium wurde bewiesen, dass sich historisch wertvolle Anlagen gegen Hochwasser schützen lassen, ohne den Wert des Denkmals mit massiven Deichbauten zu schmälern. So konnte in interdisziplinärer Zusammenarbeit unter Berücksichtigung der Aspekte des Hochwasserschutzes und Wasserbaus, der Biomechanik, Gehölzkunde, Gartenkunst und Denkmalpflege die Deichbaumaßnahme erfolgreich realisiert werden.

in der PDF Bibliothek oder direkt

»

Von der IHK Berlin öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Bruchverhalten, Verkehrssicherheit und Vitalität von Bäumen sowie für holzzersetzende Pilze in Bäumen
• zuständig: IHK Berlin

 © 2017 baumdiagnostik.de. All rights reserved. Besucher: 174988 (Today: 10) | ^ Scroll to Top