Firmendaten

Seit 1994 bin ich gutachterlich, beratend und als Referent für diesen Fachbereich tätig. Ich bin auf die “Mechanik der Bäume” bzw. biomechanische Untersuchungen nach der VTA-Methode (zur “Stand- und Bruchsicherheit”), mechanische Einflüsse holzzersetzender Pilze, Baumvitalität und Vitalitätsentwicklung spezialisiert.

Von der IHK Berlin wurde ich als Sachverständiger für Bruchverhalten, Verkehrssicherheit und Vitalität von Bäumen sowie für holzzersetzende Pilze in Bäumen öffentlich bestellt und vereidigt.

Nach bereits 23 Jahren gutachterlicher Praxis habe ich umfangreiche Erfahrungen mit der Beurteilung von Bäumen und den Einsatz von modernen und geeigneten Diagnoseverfahren.
Zu meinen Auftraggebern gehörten diverse kommunale Ämter, Landes- und Bundesbehörden, Gerichte, Universitäten, Versicherungsgesellschaften, das Forschungszentrum Karlsruhe, private Grundstückseigentümer, Denkmalverwalt-ungen, wie u.a. die Kulturstiftung Dessau-Wörlitz, Wohnungsbaugesellschaften, Baumpflege- und Ga-La-Baubetriebe, Landschaftsplanungsbüros, Architekten, Bauträger, Naturschutzverbände, Werbeagenturen, der ORB, SONY Europe u.a.. Meine Einsatzbereiche erstreckten sich dabei von Mecklenburg-Vorpommern bis Baden-Württemberg.

Zur VTA-Methode habe ich eine Prüfung bei Prof. Dr. C. Mattheck (Karlsruher Institut für Technologie) abgelegt.

>> Ich biete unabhängige gutachterliche Leistungen, Beratung, Seminare und Vorträge mit hoher Spezialisierung auf aktuellem Wissensstand, ohne selber auch baumpflegerische Leistungen anzubieten. <<

  • Untersuchungen und Erhebungen erfolgen nach dem aktuellen Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse
  • Zusammenarbeit und Informationsaustausch mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Ehrenamtlich bin ich in der Pilzkundlichen Arbeitsgemeinschaft Berlin-Brandenburg (als 2. Vorsitzender) und in der AG Biotopholz engagiert. Darüber hinaus stehe ich noch mehreren Verbänden und Fach-Arbeitsgruppen beratend zu Verfügung und bin Mitglied der Pückler Gesellschaft e.V..


Referenzen (kurze Übersicht):

- Gutachten und/ oder Pflegekonzepte für
  • diverse kommunale Grünflächenämter und Naturschutzbehörden,
  • Landesnaturschutzbehörden,
  • die Kulturstiftung Dessau-Wörlitz,
  • die Stiftung Preussische Schlösser und Gärten,
  • das Denkmalamt Potsdam,
  • das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung,
  • Landesstraßenämter verschiedener Bundesländer,
  • das Wasser- und Schifffahrtsamt Berlin,
  • die Technische Universität Berlin und die Humboldt-Universität Berlin,
  • Landschaftsarchitekten, Landschaftsplaner und Architekten,
  • Bund für Umwelt und Naturschutz e.V. (BUND),
  • Naturschutzbund e.V. (NABU),
  • verschiedene Entwicklungsträger,
  • verschiedene Wohnungsbaugesellschaften (z.T. auch für Mitarbeiterschulung),
  • sowie Unfall- und Sachwertgutachten (Methode Koch) für Versicherungen, Kommunen und private Baumeigentümer.
- Gutachten für Gerichte in Berlin, Brandenburg und Sachsen
- Gutachten für private Grundstückseigentümer
- Untersuchungen / Ökologische Gutachten

Baumvitalität im Berliner Tiergarten in Zusammenhang mit den Baumaßnahmen im zentralen Bereich – Untersuchungen 1994-2008 (PROTIGA-Projekt) im Auftrag von der TU Berlin und der Berliner Landesarbeitsgemeinschaft Naturschutz e.V.. - Endbericht zum Projekt - 6,14 MB

Projektpartner im Projekt “Entwicklung und Erprobung von Kommunikations- und Umsetzungsstrategien zur Implementierung von Naturschutzzielen in die Pflege historischer Parkanlagen” -  Kurztitel: Naturschutz und Denkmalpflege in historischen Parkanlagen - Technische Universität Berlin (TU Berlin), Institut für Ökologie, Fachgebiet Ökosystemkunde/Pflanzenökologie (Prof. Dr. Ingo Kowarik)(2009 bis 2011)

Mitarbeit im Projekt Integration von Naturschutzzielen bei der Bewahrung und Entwicklung des Jüdischen Friedhofs in Berlin-Weißensee - Technische Universität Berlin (TU Berlin), Institut für Ökologie, Fachgebiet Ökosystemkunde/Pflanzenökologie (Prof. Dr. Ingo Kowarik)(2012-2015 )

- Seminare, Vorträge, fachliche Beratung (auch Medienberatung) und Führungen zu Wachstumsprinzipien, Bruchsicherheit von Bäumen und holzzersetzende Pilze für
  • diverse kommunale Grünflächenämter und Naturschutzbehörden in Berlin und Brandenburg,
  • die Berliner Senatverwaltung für Stadtentwicklung,
  • Forstverwaltungen,
  • die Kulturstiftung Dessau-Wörlitz,
  • die TU Berlin,
  • die TFH Berlin,
  • das Wasser- und Schifffahrtsamt Berlin,
  • Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg,
  • sowie für Fachverbände, u. a. verschiedene Naturschutzverbände,
  • die Pilzkundliche Arbeitsgemeinschaft  Berlin-Brandenburg,
  • den Brandenburgischen Landesverband der Pilzsachverständigen,
  • die Pückler Gesellschaft e.V. Berlin,
  • für SONY Europe,
  • die Lehranstalt für  Gartenbau und Floristik (LAGF e.V.),
  • die Verwaltungsakademie Berlin (VAk Berlin),
  • die Naturwacht Brandenburg,
  • und auf dem VTA-Spezialseminar in Karlsruhe.
  • Lehrauftrag an der TFH Berlin (FB V, Landschaftsarchitektur WS 2007/08)
- Baumkundliche Überwachung und/oder Beratung auf Baustellen für
  • verschiedene Versorgungsträger (z.B. EWP in Potsdam, Vattenfall in Berlin),
  • verschiedene Kommunen (Berliner Bezirksämter und Städte) und
  • für das Land Berlin (bei der Staatsoper Berlin)

 

Von der IHK Berlin öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Bruchverhalten, Verkehrssicherheit und Vitalität von Bäumen sowie für holzzersetzende Pilze in Bäumen
• zuständig: IHK Berlin

 © 2017 baumdiagnostik.de. All rights reserved. Besucher: 99123 (Today: 3) | ^ Scroll to Top